Delikat Essen XXII

28. August 2010

Heimweh-Würste für Deutsche

An der Langstrasse 238a im Kreis 5 hat ein neuer Wurststand eröffnet. Die beiden Betreiber Michael Marchetto und André Sigrist legen den Schwerpunkt auf die deutsche Spezialität Currywurst, die auch zum Namen des Lokals, Körry, inspirierte. Angeboten werden gemäss Mitteilung die gleichen Würste, welche die beiden bekannten Berliner Imbisse Curry 36 und Konopke´s Imbiss verkaufen. Dazu gibt es die Currysauce der Currywurst-Erfinderin Herta Heuwer. Dies soll die “Herzen der deutschen Kundschaft höher schlagen” lassen. Weiter im Angebot stehen original Thüringer Rostbratwürste und St. Gallener Olma-Bratwürste der Metzgerei Schmid. Cervelats fehlen auf der Karte, da diese nicht den Qualitätsvorstellungen der Betreiber entsprechen.

aus Tagesanzeiger Zürich


Tötungsabsicht

26. August 2010

In der Schweiz wird in Bälde eine Initiative für Todesstrafe bei Mord mit sexuellem Missbrauch Unterschriften sammeln. haben die Urheber der Initiative dieselbige nur einen Tag nach Veröffentlichung im Bundesblatt zurückgezogen. Die letzte Hürde auf dem Weg zu einem Volksentscheid besteht in 100.000 Unterschriften innert 18 Monaten. Dies scheint machbar und seit der erfolgreichen Minarett-Initiative in diesem Land nichts mehr ausgeschlossen.

Im Erfolgsfalle könnte man die anstehenden Exekutionen dann durch die clevere Ausnutzung des Konkurrenzdruckes der Söldnerfirmen, welche sich vermehrt in der “freizügigen” Eidgenossenschaft niederlassen, kostenneutral privatisieren.


Delikat Essen XXI

25. August 2010

Mehr Cocktail für weniger in der Badener Strasse, Zürich.


Darmflora stoned

23. August 2010


Kranzausstich

20. August 2010

Photo © Eva P 2010

Die zwei grössten Hosen treffen gleich im ersten Gang aufeinander. Das ist gewollt und üblich beim Schwingen — dadurch wird der Wettkampf quasi von Anfang an forciert!

Spitzenpaarungen hier.

Hopp Abderhalden, Forrer (Nöldi!), Fausch (!) und natürlich Pellet! Der Publikumsliebling unter den Schwingerfans wird aufgrund seiner attraktiven und risikofreudigen Kampfweise von den im Allgemeinen eher zurückhaltenden Zuschauern regelmässig mit Sprechchören angefeuert.

Zum Bildli-Tauschen hätt ich von den Spitzenpaarungen her gerade Lauper, Zbinden und Koch; für den Zbinden will ich aber zwei retour, weil mir der auf der Schwägalp (neben Pellet) recht imponiert hat…


Ausstich

18. August 2010

Die Spannung steigt und der Gabentempel ist eröffnet. Das (temporär) grösste Stadion der Schweiz bietet fünfzigtausend Gefolgsleuten Platz, um am Sonntag den König zu ehren.



Die Tickets waren innert drei Stunden ausverkauft — Swisspa hatte kein Glück und muss nun leider draussen bleiben…


Verkaterung

15. August 2010


Meine erste Million

12. August 2010

***CONGRATULATION****

Your email has won for you(1,000,000.00 USD)in our prestigious Microsoft Lottery that is currently going on now.
Your email address was randomly selected with the aid of a computer balloting system from all web users list of email address world wild.
You are hereby advise to contact Mr.Bright Olu of the UPS EXPRESS COURIER with your information below for delivery of your winnings to this email:ups_westafrica@9.cn

Name:
Address:
Age:
Occupation:
Country:
Telphone Number:
………………………………
CONTACT UPS EXPRESS COURIER
Mr. Bright Olu.
Email: ups_westafrica@9.cn
Tel: +2348071316227
………………………………
Note: We have paid for the delivery and premium insurance fee of your winning prize and you are to pay to the UPS courier Service the sum of One hundred and fourty Dollars ($150 USD) for their security Keeping fee.

We could have paid this for you but we do not know when you will contact them. Once again Congratulations

Mrs.Kate Mitchell.

(ONLINE CO-ORDINATOR)


Ausschwingen

10. August 2010

Die Generalprobe für das Eidgenössische fand auf der Schwägalp direkt unterhalb vom Säntis im Kanton Appenzell statt und dabei schiffte es ausgiebig. Der Festplatz wurde zu einer Matschlandschaft und nur die Schwinger fanden etwas Halt im Sägmehlring. Trotzdem wurde das Volksfest durchgezogen und die Bratwurst schmeckte wieder prima.

Der Siegerstier hiess diesmal Robin und war ein tonnenschwerer Prachtkerl. Wie üblich gab es für den Zweiten eine Milchkuh und für den Drittplatzierten ein Fohlen.

Unterhaltung wurde von wohlklingenden Jodlern aus dem Emmental geboten und die Alder Streichmusik aus dem Toggenburg spielte ebenfalls herzerwärmend auf. Schwingen boomt munter weiter und trotz Wind & Wetter waren 9.000 Regenjackenträger vor Ort um den Kolossen beim Hosenlupf zuzuschauen.

Für den Gesamteindruck noch ein zittriger Schwenk über Berg- und Festgelände:


Sprichwörtlich

3. August 2010

Im Gehweg eingelassene gusseiserne Platte in Heilbronn, Sichererstrasse.


Hop Suisse

1. August 2010

Mia olma na ceder brischar.