Hanfplage

24. April 2018

Hanfzigi

Kulturelle Aneignung reiner Hilfsausdruck.

OMG

11. April 2018
Der Kosmos von klein nach groß

Die Erde kreist gemeinsam mit den anderen Planeten – wie Venus und Jupiter – um die Sonne. Die Sonne ist ein Stern und sie gehört ebenso wie alle Sterne, die wir am Nachthimmel sehen, zum Milchstraßensystem.

Unsere Heimatgalaxie ist eine Scheibe aus mehr als 200 Milliarden Sternen. Sie hat einen Durchmesser von rund hunderttausend Lichtjahren. Das schimmernde Band der Milchstraße am Nachthimmel entsteht durch das Licht der vielen Sterne in der Scheibe.

Das Milchstraßensystem ist nur eine von Myriaden Galaxien. Unser kosmischer Nachbar ist die Andromeda-Galaxie. Sie ist gut zwei Millionen Lichtjahre entfernt, aber dennoch bei dunklem Himmel schon mit bloßem Auge als ovaler Nebelfleck im Sternbild Andromeda zu erkennen.

Gemeinsam mit ein paar Dutzend kleineren Galaxien bilden die Milchstraße und Andromeda die Lokale Gruppe.

Diese wiederum gehört zum Virgo-Superhaufen, in dessen Zentrum sich der große Galaxienhaufen im Sternbild Jungfrau befindet, eine Ansammlung von mehr als 2000 Galaxien. Das Zentrum des Haufens ist etwa 50 Millionen Lichtjahre entfernt.
Auch der Virgo-Superhaufen ist nicht die größte Struktur im Kosmos: Er driftet auf den noch größeren Hydra-Centaurus-Superhaufen zu und gehört mit diesem zum Superhaufen Laniakea, einer länglichen Struktur mit mehr als 500 Millionen Lichtjahren Ausdehnung.

Laniakea bildet mit vielen anderen Superhaufen das kosmische Netz mit Wänden und Leerräumen. Alles zusammen ist dann der Kosmos.

aus: DLF Sternzeit